Denkmal im Weltraum

Die NASA schickte 1977 zwei Sonden durch das Sonnensystem, die sie Voyager 1 und 2 taufte. Sie haben ihre Zielobjekte längst passiert, Messdaten übermitteln sie aber bis heute (siehe einen tollen Bericht auf faz.net von gestern, zum Jahrestag des Raketenstarts).

Voyager 1 und Voyager 2 sind dabei nicht allein fliegende Labore, sondern auch Denkmäler.

An Bord befindet sich nämlich jeweils eine goldene Schallplatte. Gespeichert sind darauf unter anderem die Aufnahmen von 55 Menschen, die in ihrer Muttersprache grüßen, sowie große Musik – etwa von Bach und Beethoven. Eine Bedienungsanleitung für etwaige außerirdische Finder liegt übrigens bei.

Das schönste Denkmal der Menschheit –  eines, das auch dann noch an erinnern wird, wenn sie ausstirbt –  irrt in ein paar Jahren durch den Weltraum.

Eine etwas profanere Kopie kann man jetzt auch käuflich erwerben:

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s