Neoreaktionäre Dystopien – wenn Google auf Deleuze trifft

Der Akzelerationismus - die Idee einer Überdrehung der gesellschaftlichen Verhältnisse - hat eine dunkle Spielart: Das US-amerikanische Magazin Viewpoint berichtete jüngst von technikbegeisterten Rassisten, die von der NRx schwärmen - der Neoreaction im Zeichen einer künstlichen Superintelligenz. Die Vertrautheit mit kulturwissenschaftlichen, angeblich liberalen Theorien erschrickt dabei nicht weniger als die Verbindungen ins Weiße Haus.  

Fred Turner: On Accellerationism

[Umberto Boccioni, Visioni simultanee (1911/12); via WikiCommons] Theoretiker wie Benjamin Noys, Armen Avanessian oder Nick Srnicek und Alex Williams diskutieren seit circa 2010, wie sich der Kapitalismus überwinden ließe - mit seinen eigenen Mitteln. Akzelerationismus ist das Stichwort, Überwindung der Verhältnisse durch deren Beschleunigung beziehungsweise Überdrehung. Kritisch äußerte sich dazu bereits im September Fred Turner auf Public … Fred Turner: On Accellerationism weiterlesen