Was bleibt?

Einen großen Teil meines Lebens habe ich mich mit dem Reformator Thomas Müntzer befasst, dem Anführer der Bauernkriege im 16. Jahrhundert. In der DDR haben sie einen Sozialisten aus dem gemacht und in jedem Dorf Straßen und Plätze nach ihm benannt. Das ist Unsinn! Von meiner Forschung wird aber letztendlich nichts bleiben. Andere werden meine … Was bleibt? weiterlesen

Ein Jahrestag, ein Mathematiker und die Funktion der Geschichtskultur

https://www.youtube.com/watch?v=HN3S8ncDehY In Nordrhein-Westfalen werden am 23. August die Flaggen gehisst, um an die Landesgründung im Jahr 1946 zu erinnern. Im europäischen Ausland hat die Beflaggung einen ganz anderen Hintergrund: Seit 2009 wird am 23. August an den Hitler-Stalin-Pakt beziehungsweise Molotow-Ribbentrop-Pakt erinnert (siehe dazu etwa einen entsprechenden Sammelband von Kaminsky/Müller/Troebst und weitere, frei abrufbare Veröffentlichungen; in … Ein Jahrestag, ein Mathematiker und die Funktion der Geschichtskultur weiterlesen

Rechtsstreit um Rezension

Erstmals hat das Rezensionsportal H-Soz-Kult eine Rezension vom Netz genommen - auf Grund eines Rechtsstreites. Im Kern geht es um zweierlei: die Darstellung nationalsozialistischer Verbrechen sowie die Kommunikation in der Geschichtswissenschaft, vor allem im digitalen Zeitalter. Dass die Angelegenheit sehr viel komplizierter sein dürfte, als es zunächst schien, stellt Ben Kaden in einem Blogbeitrag auf Libreas dar.   Nachtrag vom 19.03.2017: Bei … Rechtsstreit um Rezension weiterlesen

Zur Zukunft der Archive…

... brachte der Deutschlandfunk gestern einen Beitrag (via archivalia): 330 Kilometer Akten lagern hier. Welches Dokument in dieses Bundesarchiv kommt, und wer es dort einsehen darf, ist durch das Bundesarchivgesetz geregelt. Viele Jahre lang hatte niemand etwas an diesem Gesetz auszusetzen, doch nun fordert die Digitalisierung auch hier ihren Tribut: Archivgut ist längst nicht mehr … Zur Zukunft der Archive… weiterlesen

Der Geburtstag Marc Blochs…

...war gestern Thema im archivamtblog des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geboren am 6. Juli 1886 setzte Marc Bloch im Rahmen der Zeitschrift "Annales" neue Standards in der Geschichtswissenschaft. Er lehrte unter anderem in Straßburg und Paris. 1939/40 kämpfte er als Offizier gegen die Wehrmacht, nach dem deutschen Sieg durfte er wegen seiner jüdischen Herkunft nur noch eingeschränkt … Der Geburtstag Marc Blochs… weiterlesen