Bundestagswahl zum Zweiten

Die FAZ berichtete von einem Podiumsgespräch, das Martin Schulz auf der Leipziger Buchmesse mit dem Historiker Volker Weiß führte. Es ging um Ernst Jünger – aber wohl vor allem um den Ersten Weltkrieg, was zu den bisherigen Vermutungen über die Geschichtsinteressen des Kanzlerkandidaten passt.

Werbeanzeigen

#BTW2017 – Eine Wahl unter dem Eindruck der Geschichtskultur?

Von Angela Merkels Lieblingsgeschichtsbuch war hier schon die Rede. Über die Favoriten ihres Konkurrenten, Martin Schulz, erfuhr man heute in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.