Raphael Felix Rüschendorf über den Erinnerungsort „Stalingrad“

Einmal mehr ein Hinweis auf einen tollen Blogbeitrag bei Erinnerungskulturen.

Werbeanzeigen

Der 99. Jahrestag der Oktoberrevolution…

… ist Thema eines Beitrages von Ekaterina Makhotina und Philipp Bürger im Blog „Erinnerungskulturen – Erinnerung und Geschichtspolitik im östlichen und südöstlichen Europa“.

Analyse zur russischen Geschichtskultur in der NZZ

Schon Ende August veröffentlichte Ulrich M. Schmid in der Neuen Zürcher Zeitung einen sehr lesenswerten Artikel darüber, wie heute in Russland an die Sowjetunion (und insbesondere deren Verbrechen) erinnert wird.

NZZ-Kommentar zur deutschen Außenpolitik

In der Neuen Zürcher Zeitung geht Markus Ackeret hart ins Gericht mit der deutschen Außenpolitik, die er vor allem geschichtskulturell determiniert sieht (#Hitler-Stalin-Pakt, #WillyBrandt, #Russlandbild).

Russlands Vergangenheiten

Vor kurzem fand in St. Petersburg eine deutsch-russische Konferenz statt, in deren Mittelpunkt die Frage stand, welches Verhältnis Russland zu Europa hat. Bei der Spurensuche kamen die Teilnehmer immer wieder auf die Geschichte zu sprechen – und deren Folgewirkungen und Rezeption in der Gegenwart (#1054, #1917, #1991). Weitere Diskussionspunkte waren die russische Außenpolitik, die Beziehung zwischen Staat und orthodoxer Kirche sowie die Lage (oppositioneller) Künstler. Ausführlich von der Tagung berichtete die Neue Zürcher Zeitung in ihrer Ausgabe vom 27. Mai.